Zur genauen Darstellung von Sehnen, Muskeln und Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe dient der diagnostische Ultraschall. Diese Untersuchung kann im Gegensatz zum Röntgenbild, welches in erster Linie den Knochen darstellt, auch Erkrankungen der Weichteile erkennen. Die Untersuchung mit Ultraschall ist schmerzlos und belastungsfrei und kann in der Praxis durchgeführt werden z.B. zur Diagnostik von:

  • Kalkschultern oder Sehnenentzündungen im Schulterbereich
  • Schleimbeutelentzündungen
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Zysten im Bereich des Kniegelenkes
  • Achillessehnenverletzungen
  • Ganglien (Überbeinen) im Bereich der Sehnen und Gelenke